Zum Seiteninhalt

Über mich

Was mich antreibt

Mut / Aufrichtigkeit / Menschlichkeit

Ich bin kein klassischer Coach, Berater oder Trainer. Was mich tief im Kern ausmacht, ist der Wunsch, Menschen zu inspirieren und zu befähigen, ihre eigenen Ziele zu entdecken und zu erreichen. Es geht mir darum, positive Selbstverwirklichung zu sehen. Ich möchte dazu beitragen, dass Menschen und Organisationen sich selbst befähigen, so zu sein, wie sie sein wollen – und zwar mit Aufrichtigkeit, Mut und Menschlichkeit.

Die Transformation eines Unternehmens oder des eigenen Lebens passiert in den meisten Fällen nicht als gerader, kontinuierlicher Prozess. Erfolgreiche Veränderungen weisen fast immer Brüche auf. Ich weiß, wovon ich spreche, da ich diesen Weg mit seinen Höhen und Tiefen selbst gegangen bin.

Mein Ansatz basiert daher vor allem auf der Wertschätzung gegenüber Anderen, gepaart mit Empathie und Authentizität. Ich möchte mit meinen Klienten die notwendigen Bruchstellen gemeinsam entdecken und Sie durch die Veränderung hindurch begleiten.

Meine Story

Neugier versus Anpassung

Obwohl ich von großer Neugier und der Lust auf neue Ideen und Konzepte angetrieben werde, habe ich mich im Laufe meines Lebens oft angepasst. Ganz nach dem „klassisch deutschen“ Motto: „Sei nett und höflich, pünktlich und pflichtbewusst“. Lange habe ich dabei meine Bedürfnisse zurückgestellt. Entweder, um mich um andere zu kümmern, oder, um die Erwartungen von anderen zu erfüllen.

Karriere, Zahlen und Menschen

Ich habe Karriere als Controller gemacht. Mindestens genauso reizvoll wie die Beschäftigung mit den Zahlen waren für mich Fragen wie: Wie kann ich das Gesamtbild, das ganze System verbessern? Welchen Hebel muss ich dafür betätigen?

Was mich in meinem Beruf aber am meisten interessiert hat, war das Zwischenmenschliche: die Beschäftigung mit den Menschen, mit denen ich zu tun hatte.

Auf der Suche nach dem „Wofür“

Als meine Arbeit immer routinierter und die Herausforderungen weniger wurden, habe ich angefangen, den Sinn dessen zu hinterfragen, was ich tue.

In dieser Zeit habe ich viel an mir gearbeitet und angefangen, umzudenken. Mir ist klar geworden, dass Aufrichtigkeit und Mut zu Neuem die Werte sind, die mir besonders am Herzen liegen – und dass es entscheidend ist, auch Emotionen zuzulassen, um echte Verbindungen zwischen Menschen zu ermöglichen.

Ich habe verstanden: Veränderung geschieht nicht von allein, sondern erfordert Mut und vor allem ein klares Ziel, das ich erreichen, eine genaue Vorstellung davon, was ich verbessern will. Das gilt für Privatpersonen, aber auch für Führungskräfte und Mitarbeiter in Unternehmen und Organisationen.

Sich nachhaltig weiterentwickeln

Als Mentor und Begleiter in Veränderungsprozessen geht es mir vor allem um die Menschen. Ich möchte kleine und mittlere Unternehmen der sogenannten „Old Economy“ dazu ermutigen, neue Schritte zu wagen, z.B. im Bereich der digitalen Transformation. Diese Unternehmen liegen mir besonders am Herzen, da sie mich und mein Berufsleben ganz maßgeblich geprägt haben.

Ich möchte sie beim Wandel unterstützen und sie mit meinem Wissen und meiner Empathie begleiten. Und dadurch meinen Teil dazu beizutragen, dass wir uns als Gesellschaft gesund und nachhaltig weiterentwickeln können.

>> Mehr über mich und meinen Werdegang finden Sie in meinem XING-Profil <<